Entlastungswochen können anstrengend sein


Genau zwei Wochen bin ich nun seit meines vierwöchigen Trainingsblocks auf Fuerteventura Zuhause und packe erneut die Koffer. Morgen früh um 6:10 Uhr geht der Flieger nach Mallorca. Dort erwartet mich ein weiteres Trainingscamp, in dem ich wieder als Trainer für Triathlon-szene.de unterwegs sein werde. Selbstverständlich werde ich darüber hinaus versuchen an meiner bisherigen Form zu feilen. Der erste Wettkampf steht bereits vor der Tür! Dass ich auf den Kanaren gut gearbeitet habe, konnte ich an einer langen Müdigkeitsphase danach und einem erfolgreichen Versuch über die Halbmarathon-Distanz feststellen. Zwar schmerzten die Beine bereits nach den ersten zehn Kilometern, trotzdem kann ich mit der Zeit von 1 h 13 min aktuell zufrieden sein.

Des Weiteren habe ich mich in den letzten beiden Wochen erfolglos um mein neues Zeitfahrrad bemüht. Eigentlich sollte mein neuer Flitzer rechtzeitig vor Abflug eintreffen, doch leider haben die Behörden das Ganze etwas lässiger genommen, sodass ich nun auf den Radaufbau, während meines Trainingslageraufenthalts, hoffen muss. In dieser Zeit kann ich dankenswerterweise noch auf meinem bereits verkauften Zeitfahrrad trainieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s