Wenn aus Sightseeing ernst wird!


Eins vor weg: Es können durchaus Fehler im Text sein, bin noch etwas angenebelt.

Bildschirmfoto 2014-04-26 um 23.02.26Zum Abschluss meines Trainingslagers kam ich auf die „tolle“ Idee, beim Mallorca 312 zu starten. Was bedeutet das? –> 312 Kilometer, einmal um die Insel und dabei 4400 Höhenmeter hinter sich lassen. Nachdem ich bereits ordentlich Kilometer in diesem Trainingslager gesammelt hatte, nahm ich mir keine Zeit vor. Als dann der Startschuss erfolgte, waren die Beine gar nicht mal soooo schlecht. Ich kenne jemanden, der sagt: „Einem guten Tag muss man auch einmal eine Chance geben!“ 😉
Okay, ich positionierte mich etwas weiter vorne und fuhr gefühlt (genau weiß ich es nicht) unter den ersten 100 Fahrern den Puig Major hinauf. Als dann bei ca. Kilometer 90 das Feld selektiert wurde (M167 und M312) dezimierte sich die Gruppe auf ca. 20 Mann. Richtung Andratx konnte ich weiterhin vorne mithalten. Nach etwa 135 Kilometer zerbröselte  das Feld und ich konnte mich mit einem Fahrer „vereinen“.  Problem: Zu zweit den Rest der Strecke (177 km) fahren?? Ich konnte es mir nicht vorstellen. Mein Begleiter, Sam Weis, ermutigte mich und wir machten ernst. Mittlerweile hatten wir die Information, dass eine Führungsgruppe mit ca. 10-12 Fahrern vorauseilt. Wie ging es weiter? Soviel kann ich sagen: Es hat sehr sehr weh getan! Kurz vor Arts (km 284) fuhren wir auf einen Fahrer auf, der sich bei uns in den Windschatten hängte. Dieses Spielchen wurde dann bis kurz vor Alcudia gespielt. DANN setzte ich zur Attacke an, auch wenn mich seit ca. 100 Kilometer bereits Krämpfe in jeder Faser meiner Oberschenkel plagten. Kurz vor dem Ziel ließ ich Sam (bereits vier Teilnahmen, darunter viermal Zielankunft in der Führungsgruppe) als DANKESCHÖN an mir vorbeiziehen. Ohne ihn und seinem Supporter-Team wäre solch ein Ergebnis nicht möglich gewesen.  Zur Belohnung überholten wir auf dem Zielstrich noch zwei weitere Fahrer.
Zusammengefasst: 312 km, 4400 Hm, 9 Stunden 17 Minuten = 33,6 km/h – Gesamtrang 12 bzw. 13
und das Alles als Absch(l)uss eines zweiwöchigen umfangreichen Trainingslagers.

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s