Tag 1 im Triathlon-Szene-Camp II


Bereits in der Nacht machte ich mich Richtung Frankfurter Flughafen auf, um den ersten Condor-Flug nach Palma de Mallorca zu nehmen. Aufgrund einer Flughafensperrung (Palma) wegen Nebel, kamen wir dort mit einer 45-minütigen Verspätung, am frühen Morgen an. Da ich mein Zimmer noch nicht beziehen konnte, entschloss ich mich die Zeit im hauseigenen 25-Meter-Becken zu verbringen. Mit einem abwechslungsreichen Schwimmprogramm verging die Zeit recht fix und ich konnte anschließend mein Apartment beziehen. Bereits um 14:00 Uhr sah der Camp-Plan eine Eingewöhnungsrunde auf dem Rad vor. Diese wurde mit einer Kaffeepause auf dem Markt von Petra bespickt. Nachdem alle heil in der Anlage abgeliefert wurden, entschied ich mich für einen kurzen Dauerlauf. *Ritsch*Ratsch* und dann war auch dieser Geschichte.
Morgen gehts ganz normal weiter: Schwimmen, Radfahren, Laufen … oder umgekehrt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s