Vorübergehende Hausauffahrt


Bereits sechs Tage befinde ich mich im Rahmen eines Schulskikurses in Österreich. Täglich stehen somit eher sportartfremde Bewegungen auf der Tagesordnung. Um die Zeit dort trainingstechnisch sinnvoll zu überstehen, habe ich meine Trainingsutensilien im Handgepäck dabei. Unsere Unterkunft befindet sich auf ca. 1300 Höhenmeter, dadurch gestaltet sich das Radtraining – zumindest was die Heimfahrt betrifft – recht anspruchsvoll. Wie man auf der Grafik erkennen kann, müssen in kürzester Zeit viele Höhenmeter überwunden werden. Dass man da mit einer 39-26 Übersetzung in höhere Intensitätsbereiche abtriften kann, versteht sich von selbst. Um nicht zu viel bei der Schwimmform einbüssen zu müssen, leistete ich mir bereits zweimal den Luxus von Zell nach Wörgl (ca. 40 km) zu fahren. Besonders zu erwähnen sind die frühlingshaften Temperaturen. Noch nie bin ich so leicht bekleidet auf 2500 Meter Ski gefahren.

Bildschirmfoto 2014-03-14 um 17.14.25

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s