Ohne Worte!


Mein Freund Jan Raphael hat meine aktuelle sportliche Situation mit Andi Brehmes Zitat:‘ Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß‘ treffend beschrieben. Meine Pannen-Pech-Serie nimmt kein Ende. Dieses Mal ist mein Rad heil geblieben, allerdings musste mein persönliches Fahrgestell leiden. Bei meiner Aufholjagd beim Köln Triathlon über die MD bin ich bei einem Überholmanöver auf dem Fahrrad über eine tiefe nicht markierte Bodenwelle gefahren und zu Sturz gekommen. Ausgerechnet hier lag das Tempo deutlich über 40 km/h, sodass ich erst nach ca. 30 Meter ‚Körper-Rücken-Bremse‘ zum Stillstand kam. Helfer waren zum Glück gleich vor Ort. Somit konnte relativ zeitnah der Rettungswagen gerufen und ich medizinisch versorgt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s