Planmäßig!!!


Und wieder hänge ich Zuhause rum und die Beinchen schmerzen… ABER dieses Mal wollte ich es genau so! Mein Plan ging auf. Ich konnte meine Form gestern in Stein meißeln, auch wenn die heftigen Bedingungen beim Radfahren eine neue persönliche Bestzeit verhindert haben. Aber ‚hey‘ – das ist mal wieder Jammern auf hohem Niveau. Ich will mich dieses Mal nicht beschweren, weil ich endlich meine Leistung beim Schwimmen, Radfahren und (bedingt durch Nizza) beim Laufen abrufen konnte. Mein Ziel bei diesem starkbesetzten Profifeld unter die ersten 15 zu kommen habe ich erreicht und somit wertvolle Punkte fürs KPR (Kona Pro Ranking) eingestrichen. Sollte es beim Ironman New York ähnlich klappen, bin ich tatsächlich unter den ersten 50 der Weltrangliste und dürfte zum Ironman Hawaii. Bis dahin muss ich mich jetzt erstmal erholen. Vielen Dank an  mein komplettes Support-Team, welches mir mit vollem Einsatz die Abstände während des ganzen Rennens nahe zu 😉 perfekt durchgegeben haben. Auch einen Herzlichen Dank an die gefühlt 1000 Zurufe an der Strecke – auch von Personen – die ich vielleicht noch gar nicht persönlich kenne.

(Bild Nicolai Baumann)

1 Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s