Laktat, ein guter Freund


Und wieder ging es zur Sache. Zum Tagesauftakt wurde erst einmal die hauseigene Schwimmstätte aufgesucht.
Nach knappen vier Kilometern in verschiedensten Intensitätsbereichen wurde das Frühstücksbuffet aufgesucht. Heute kann mein Gang in den Speisesaal fast als eigene Einheit werten, da die Speicher richtg gefüllt werden musst. Denn um 11 Uhr ging es wieder an den ‚Berg der Wahrheit‘. Dort stand für mich heute folgendes Programm auf dem Pflichtzettel:

Um vier Uhr starten Stefan (ein exzellenter Läufer, Marathonbestzeit aus dem letzten Jahr 2:34:xx in Ffm) und ich zu einem 22 km Dauerlauf. Die erste Hälfte verlief mit 49:45 min sehr kontrolliert und ruhig. Auf dem Rückweg verschärften wir unser Tempo ein wenig und beendeten die Einheit mit einer Gesamtzeit von 1:36:02 h.
An dieser Stelle nochmal ein rechtherzliches DANKE für den Support!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s