All-Stars Attack


Heute klingelte der Wecker eine viertel Stunde später als gestern. Um Punkt sieben Uhr sprang ich aus den Federn um den Start des Frühstückslaufs nicht zu verpassen. Um 7:30 Uhr trafen sich die ‚All-Stars‘ (Ungerman, Jan und die beiden Raelerts) und Konsorten. Auf Schotterwegen durchkämmten wir die Prärie und liefen nach 1 Stunden 10 Minuten wieder Zuause ein. Ein ausgiebiges Frühstück füllte dann meine Energiespeicher für die um elf Uhr startende Radeinheit.

Mit gleicher Gruppenkonstellation ging es dann auf die weiten Straßen Fuerteventuras. Die erste Rennstunde verlief relativ ruhig. Ab dann kann ich mich nicht mehr zu 100 % an alles erinnern 😉 – es ging auf jedenfall in die Berge. Ich glaube wir fuhren jeden Berg der Insel ab. –> GA1 war das dann bei mir nicht mehr 😛 !
Mit überordentlichem Zug auf der Kette ging es die Anstiege nach oben. Ich weiß nicht wie oft ich dabei gestorben bin, aber jetzt weiß ich: Ich habs überlebt! Resultat: 93 km bergig – 29,xxer Schnitt

Nach ausreichender Mittagspause musste noch eine Schwimmeinheit absolviert werden.
Mit Neo (aufgrund der kalten Wassertemperaturen) bestückt, ging auch diese Einheit (4 km) um.

Für heute wars das! Morgen gibts Entlastungstag…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s