Schwimmen mit Inga, Thomas H. und ein paar Überraschungskandidaten


Heute war ich früher wach als sonst. Um fünf Uhr hatte ich keine Lust mehr zu schlafen. Trotzdem zwang ich mich zu noch mehr Ruhe und wachte erneut knapp zwei Stunden später auf. Kleines Frühstück, und schon ging es los Richtung Pier. Dort traf ich die üblen verdächtigen und schon ging es los. Mit meiner Sitznachbarin Inga vom letzten Flug von LA –> Kona und Thomas H. starteten wir Richtung offenes Meer. Ich klemmte mich an die ‚Flossen‘ von Thomas und konnte das Tempo mit mittlerer Anstrengung halten. Ab und zu kam mal eine Attacke von ihm. Wir wendeten bei dem 1,2 Mile-Turn. Auf dem Rückweg kam dann die Überraschung. Eine Delphinenfamilie schwamm direkt auf der Wettkampfstrecke. Natürlich hielten wir an und ließen uns von den süßen verspielten Säugetieren umkreisen. NEIN – es waren keine Haie 😉 !! Nach ausgiebigem Bewundern und Bestaunen gings dann zurück an den Pier.

Ein wirkliches Erfolgserlebnis am frühen Morgen!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s