No Energie on the run…


Nachdem ich nun Zuhause bin – ziemlich müde, gibts an dieser Stelle einen Kurzbericht. Ausführliches gibts später oder morgen…
Schwimmen und Radfahren lief sehr gut. Vorne sehr faires Rennen. Hatte oft keine Athleten vor mir. Irgendwann war ich dann voll im Renngeschehen der Frauen. Duell Wallenhorst vs. Van Vlerken.
Ab Kilometer 130 km ‚Darmdruck‘ – aufgehoben bis zu T2. Nach blutigem Stuhlgang (muss ich jetzt abchecken lassen) fast nicht aus dem Dixie gekommen. Angelaufen und völliges Loch schon nach wenigen Metern… ‚Geplatzt‘ komisch… trotz verhaltenem Anlaufen… Puls ging nicht über 145… <—Das ist ja fast REKOM. Sozusagen ‚tot‘ den Marathon nach Hause gelaufen und den 5. Platz abgesichert. SCHADE, Beine waren so gut… nur die Energetik hat leider nicht funktioniert. ABER gut zu wissen, dass ich in so einem Zustand noch einen 3:21h Marathon (Zeit ohne Dixie) laufen kann.

Hawaii ich komme trotzdem!!!

Glückwunsch an alle Finisher – schön dass ihr auch an euch geglaubt habt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s