Enlastung vor und nach Belastung


Heute war es Zeit die vergangenen Tage zu kompensieren. Um allerdings vorher noch beim Laufen einen Reiz zu setzen, schickte mich Jürgen auf die Bahn: 15 min Einlaufen 4 x 100m Steigerungen 8 x 400m Vorgabe 80 sec 15 min Auslaufen Die 400er fielen trotz Müdigkeit, Hitze und leichtem Wind schneller aus als erwartet. Durchschnittlich waren es 76,5 Sekunden. (3:11 min/km) Danach leitete ich zügig mit entsprechender Nahrungsaufnahme die Regeneration ein. Da bekanntlich leichtes Training die Erholung fördert, begab ich mich zum leichten Einzelschwimmtraining ins Becken. Nach etwa der Hälfte meiner Einheit stieß Luc van Lierde dazu und spulte sein Programm ab. Ruhiges ‚Baden‘ und Technikübungen ließen die 40 Minuten schnell verstreichen. ‚After that‘ erstes und wohl letztes ‚bewusstes‘ Sonnenbaden am Beckenrand. Morgen wird wieder aktionsreicher…We will see!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s